Tempo 30 auf der Bahnhofstraße prüfen

Kommunalpolitik

In den letzten Wochen hatte der Landtagsabgeordnete Heiko Müller im Rahmen seines Besuchsprogramms in Falkensee mehr als 120 Gespräche mit Unternehmen und Einrichtungen im Zentrum von Falkensee geführt. In einer Vielzahl dieser Gespräche wurde die Problematik der Verkehrsbelastung auf der Bahnhofstraße zwischen Rathaus und Bahnhof Falkensee angesprochen. In diesem Streckenabschnitt haben sich in den letzten Jahren viele Gewerbetreibende niedergelassen. Auch die beiden evangelischen Kindergärten sind hier beheimatet.

Kritisiert wurde von den Gesprächspartnern neben der Stausituation vor der Kreuzung mit der Poststraße auch die oft zu hohe Geschwindigkeit der Kraftfahrzeuge zwischen Seegefelder Straße und Rathauskreuzung.
Zwischen dem Bahnhof und der Seegefelder Straße wurde bereits vor Jahren eine Tempo-30-Zone eingerichtet. Seit ca. 2 Wochen gilt nun auch Tempo 30 im Bereich des neu eröffneten Kindergartens. Die Geschwindigkeitsbegrenzung wurde von der Stadtverwaltung beantragt und durch den Bereich „Straßenverkehr“ des Landkreises genehmigt. Diese Entscheidung wird auch durch die Gewerbetreibenden entlang der Straße einhellig begrüßt. Allerdings wurde festgestellt, dass die Mehrzahl der Kraftfahrer die Geschwindigkeitsbegrenzung nicht einhält.

Heiko Müller: „Ich kann diesen Eindruck bestätigen. Zwischen Seegefelder Straße und Rathaus versuchen offensichtlich viele Fahrer, die in der 30er-Zone verlorene Zeit wieder rauszuholen. Gebremst wird vor der Rathauskreuzung und nicht etwa vor dem neuen Kindergarten. In der anderen Richtung sieht es nicht viel besser aus.“

Viele Gesprächspartner hatten angeregt, den gesamten Streckenabschnitt zwischen Seegefelder Straße und Rathauskreuzung auf Tempo 30 zu beschränken. Damit würde einerseits erreicht werden, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung vor dem neuen Kindergarten besser eingehalten wird. Andererseits wäre damit auch eine Verkehrsberuhigung vor dem anderen Kindergarten und den vielen Geschäften in diesem Bereich verbunden. Nebeneffekt wäre eine geringere Attraktivität der Bahnhofstraße für den Durchgangsverkehr Richtung Havelpark.

Eine Nachfrage beim Rathaus Falkensee ergab, dass Tempo 30 auf dem gesamten Abschnitt zwischen Poststraße und Rathaus auf genehmigungsrechtliche Bedenken beim Landkreis stößt.

Heiko Müller
: „Bedenken gegen die Verkehrsberuhigung auf diesem Straßenabschnitt mag es geben. Aber es gibt auch gute Gründe dafür. Ich habe den Landkreis gebeten, zu prüfen, unter welchen Voraussetzungen die beschriebene Maßnahme zur Verkehrsberuhigung genehmigungsfähig wäre.“

 
 

Sprechstunde

SPD Sprechstunde in der Geschäfststelle:

Wir wünschen Euch und euren Lieben einen wundervollen Sommer! 

Nach den Ferien freuen wir uns wieder, Gespräche mit Euch zu führen. Die Termine folgen.

Bei Fragen bzw. um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de wird gebeten.

 

Veranstaltungen

Die nächste Mitgliederversammlung ist am 18. Juni 2019:

Wir laden Euch herzlich zu 19 Uhr in das Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Falkensee ein.

Wir werden die Kommunal- und Europawahl auswerten und einen Ausblick zur

Landtagswahl geben.

Mit freundlichen Grüßen

Ines Jesse

Eure Ortsvereinsvorsitzende

 

 

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online