SPD Falkensee spricht sich für ein Hallenbad aus!

Veröffentlicht am 22.01.2014 in Ortsverein

Der SPD Ortsverein Falkensee spricht sich dafür aus, in der kommenden Wahlperiode der Stadtverordnetenversammlung den Bau eines Hallenbades mit Ganzjahresbetrieb in Falkensee zu realisieren. Seit Jahren wird in Falkensee über die Notwendigkeit eines Hallenbades diskutiert. Der Seniorenbeirat hatte dazu bereits eine Unterschriftensammlung initiiert und rund 7000 Unterschriften für ein Hallenbad gesammelt. Aber auch in den Kitas und Schulen der Stadt ist das Fehlen eines Hallenbades immer wieder Thema. Bis zum Jahr 2015 sind die verfügbaren Investitionsmittel der Stadt durch bereits begonnene oder geplante Baumaßnahmen gebunden. Zu diesen Baumaßnahmen gehören der Bau der Campushalle, der neuen Feuerwache, der Sporthalle am Vicco-von-Bülow-Gymnasium und die Rathausmodernisierung. Ab 2016 können neue Prioritäten gesetzt werden. Ein Freizeit-Hallenbad könnte ein 25m-Becken mit fünf Bahnen, einen Nichtschwimmerbereich mit großer Rutsche, ein Kleinkindbecken und ein Bistro aufnehmen. Ferner müsse geprüft werden, ob zusätzliche Angebote im Sauna-, Fitness- und Wellnessbereich integriert werden können. Über den Standort muss im Zusammenhang mit der Planung des Projektes ebenfalls entschieden werden. Der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Franc Heinrihar sagt dazu: „Die SPD hält den Bau eines Hallenbades für eines der wichtigsten Projekte in Falkensee ab 2016. Gerade in einer Familienstadt mit den Schwerpunkten Wohnen, Bildung und Freizeit ist ein Hallenbad ein unverzichtbarer Baustein für Jung und Alt.“

Wissenswertes rund um Corona

Corona-Aktuelles 

Folgen Sie uns auf

Facebook

Instagram

Pressemitteilungen

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

04.08.2022 06:54 Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz
Die vorgelegten Eckpunkte zur Reform des Infektionsschutzgesetzes bilden eine gute Grundlage für einen wirksamen Schutz vor der Corona-Pandemie im Winter. Die parlamentarischen Beratungen dazu können nun zeitnah und konstruktiv stattfinden. Dagmar Schmidt, stellvertretende Fraktionsvorsitzende: „Mit den heute von Minister Lauterbach vorgestellten Maßnahmen können wir das Infektionsgeschehen frühzeitig eingrenzen und so eine Überlastung des Gesundheitssystems verhindern.… Vorbereitet in den Winter – die Änderungen im Infektionsschutzgesetz weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

https://info.websozis.de/

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online