Presseerklärung der SPD Falkensee zur Express-S-Bahn:Auf’s falsche Pferd gesetzt !

Verkehr

                                                        Auf’s falsche Pferd gesetzt !

Die CDU hat offensichtlich 2 Probleme: Eines mit sich selbst und eines mit der Realität.

Auf einer öffentlichen Veranstaltung des Landrates zum Thema „Express-S-Bahn“ machte ein Stadtverordneter der Falkenseer CDU darauf aufmerksam, dass der vom Bundesminister für  digitale Infrastruktur und Verkehr der Öffentlichkeit vorgestellte Bundesverkehrswegeplan keine Finanzmittel für Infrastrukturmaßnahmen des Regionalverkehres, also für Regional- und S-Bahnen, mehr enthielte und plädierte gleichzeitig in bester Eulenspiegelmanier für das Projekt Regionalbahn. 

Nach übereinstimmender Auffassung ist für eine Verbesserung des Schienen-Personennahverkehres auf der Hamburger Bahn westlich Spandaus mindestens ein zusätzliches 3. Gleis erforderlich. Da die beiden vorhandenen Gleise durch die geplante Verdichtung  allein schon des Fernverkehres nach Hamburg auf den 1-Stunden-Takt auch ohne Berücksichtigung des Güterverkehres voll ausgelastet sind, wird sich folgerichtig der schon jetzt erheblich störanfällige Regionalverkehr noch weiter verschlechtern. Und genau auf ein solches „Zukunftsprojekt“ setzt die CDU, wie sie es auf ihren Plakaten zur Landratswahl für alle sichtbar verkündet. Das ist das Gleiche, als spannte man im wahrsten Sinne des Wortes ein Steckenpferd zusätzlich vor ein von einem lahmen Gaul gezogenes Gefährt und erwartete davon größere Zuverlässigkeit und höhere Geschwindigkeit dieses Gespannes.

Wenn Berlin aus Regionalisierungs- und europäischen EFRE-Mitteln die S-Bahn westlich Spandaus baut, ist es nur folgerichtig, dass Brandenburg ebenso finanziert von der Stadtgrenze dieses Projekt abschnittsweise als Express-S-Bahn über Falkensee bis Nauen fortführt, da aus Berliner Sicht kein Interesse an einem 3. oder gar 4. Gleis für den Regionalverkehr auf diesem Streckenabschnitt  besteht. Eine solche Express-S-Bahn fährt im 20-Minuten-Takt bei etwa gleicher Fahrzeit   zuverlässiger als die derzeitige Regionalbahn. Diese Auffassung wird nicht nur von der SPD, sondern – wovon man sich auf der öffentlichen Informationsveranstaltung zu diesem Thema überzeugen konnte – auch von anerkannten Verkehrsexperten vertreten.

Wolfgang Jähnichen                                                                                                                                                                                   Vorsitzender der SPD Falkensee

 
 

Sprechstunde

Der SPD Vorstand und SPD Ortsverein lädt am 12.06.2018 um 18.00 Uhr zur Sprechstunde ein. Sie sind herzlich in der Geschäftsstelle der SPD Falkensee willkommen mit dem Beisitzer Herrn Gregor Kempert Gesprächezu führen und sich auszutauschen. Für Anregungen und Fragen steht Herr Kempert gerne zur Verfügung. Um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de oder 03322 214903 wird gebeten.

Die SPD Fraktion und SPD Ortsverein lädt am 26.06.2018 um 18.00 Uhr zur Sprechstunde ein. Sie sind herzlich in der Geschäftsstelle der SPD Falkensee willkommen, mit dem Fraktionsmitglied Herrn Dr. Michael Simon Gespräche zu führen und sich auszutauschen. Für Anregungen und Fragen steht Herr Dr. Simon gerne zur Verfügung. Um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de oder 03322 214903 wird gebeten.

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online