Positionspapier der SPD Falkensee

Veröffentlicht am 10.05.2022 in Kommunalpolitik

Wir als SPD Falkensee danken der großen Mehrheit der Falkenseer*innen, die die auf demokratischem Wege erlassenen Regeln zur Eindämmung der Pandemie eingehalten haben und sich auch weiterhin verantwortungsvoll verhalten. Wir danken all denen, die sich am tagtäglichen Kampf gegen die Pandemie beteiligt und unser aller Infrastruktur aufrechterhalten haben. Und wir danken den Vielen, die den Mehraufwand mitgetragen haben. 

 

Das Recht zur Meinungsfreiheit und zur Demonstration ist unverhandelbar. Wir halten es für legitim, gegen die Corona-Politik der letzten Jahre zu protestieren, auch wenn wir uns diese Haltungen nicht zu eigen machen. Wenngleich wir als SPD-Falkensee das Demonstrationsrecht verteidigen, sind wir zugleich in hohem Maße besorgt über ein Klima des Hasses, der Wissenschaftsfeindlichkeit und des Antisemitismus, das sich zuletzt auch auf solchen Protesten verbreitete. Es gipfelte in Verschwörungsideologien und Gewaltfantasien sowie in Drohgebärden gegen Kommunalpolitiker*innen.

 

Dies war leider auch während der sogenannten „Spaziergänge“ zu beobachten, die von einschlägig rechten Politiker*innen frequentiert wurden. Es entsteht der Eindruck, dass der Inhalt des Protestes zweitrangig ist,  da er sich inzwischen gegen die Ukraine Politik der Bundesregierung wendet. Es hat den Anschein, dass es in erster Linie darum geht, unsere demokratisch freiheitliche Grundordnung und unseren Staat selbst verächtlich zu machen.  Wir fordern deshalb alle Bürger*innen, die sich diesen Protesten aus Sorgen und Ängsten anschließen, auf, sich von diesem Gedankengut und all denen, die es verbreiten, fernzuhalten.

Die Ausmaße der Radikalisierung, insbesondere auf einschlägigen Social Media Kanälen wurde, zuletzt besonders angesichts der vereitelten Anschlags- und Entführungspläne gegen unser Stromnetz sowie gegen Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach deutlich. Da einer der Hauptverdächtigen ein Falkenseer ist, ist eine lückenlose Aufklärung der Strafverfolgungsbehördwn elementar wichtig, um weitere Vernetzungen in die Stadt ausschließen zu können.

 

Wir als SPD Falkensee stellen uns allen Tendenzen mit ganz Kraft entgegen, die gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit verbreiten, unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung unterwandern und zerstören wollen. Wir stehen darin mit allen demokratischen Parteien solidarisch zusammen. Wir verurteilen jede Form von verbaler, seelischer und physischer Gewalt, insbesondere gegenüber Politiker*innen aller Parteien sowie gegenüber Ehrenamtler*innen, die das gesellschaftliche Leben in ihrer Freizeit mit viel Einsatz gestalten. 

 

Julia Sahi & André Ullrich; Peter Kissing

Wissenswertes rund um Corona

Corona-Aktuelles 

Folgen Sie uns auf

Facebook

Instagram

Pressemitteilungen

26.09.2022 17:36 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

26.09.2022 16:36 Welttourismustag: Tourismus neu denken
Mit dem diesjährigen Motto „Tourismus neu denken“ setzt der Welttourismustag der Welttourismusorganisation (UNWTO) neue Impulse für den Tourismus der Zukunft. „Der Welttourismustag setzt ein starkes Zeichen für die Bedeutung des weltweiten Tourismus. Wir unterstützen das Format, um gemeinsame Werte der Tourismuspolitik zu kanalisieren und ein internationales Verständnis für die Stärkung des Tourismus zu schaffen. Der… Welttourismustag: Tourismus neu denken weiterlesen

26.09.2022 16:00 Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa
Der Wahlsieg der Neofaschistin Meloni ist eine schwere Hypothek für Europas Zusammenhalt. Die konservative Europäische Volkspartei unter Führung von Manfred Weber hat den Aufstieg Melonis befördert. Deutschland wird jetzt gefordert, praktische Lösungen für die vielen europäischen Krisenaufgaben zu finden. „Dieser Tag ist ein bitterer Tag für alle, die ein starkes und demokratisches Europa wollen. Mit… Wahl in Italien: Bitterer Tag für Europa weiterlesen

22.09.2022 21:30 Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn.
Gute Arbeit verdient einen anständigen Lohn. Das ist eine Frage des Respekts. Arbeit hat ihren Wert und ihre Würde. Olaf Scholz hat als Kanzlerkandidat klar gesagt: Wenn die SPD gewählt wird, wenn er Bundeskanzler ist, wird der Mindestlohn steigen. Dieses Wahlversprechen setzen wir jetzt um – wir erhöhen den Mindestlohn auf 12 Euro pro Stunde. Gleichzeitig… Deutschland packt das. Mit 12 Euro Mindestlohn. weiterlesen

19.09.2022 16:23 Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann?
„Gemeinsam für Kinderrechte“. Das ist das Motto des Weltkindertages am 20.09.2022. Die SPD-Bundestagsfraktion leistet mit zahlreichen Hilfen für Kinder, Jugendliche und Familien sowie einem neuen Anlauf für „Kinderrechte ins Grundgesetz“ dazu wichtige Beiträge. Leni Breymaier, familien- und kinderpolitische Sprecherin: „Nicht nur am Weltkindertag wünsche ich mir für alle Kinder „Wurzeln“ und „Flügel“. Wir geben Familien… Kinderrechte ins Grundgesetz: Wenn nicht jetzt, wann dann? weiterlesen

Ein Service von info.websozis.de

https://info.websozis.de/

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online