Heiko Müller: zur Situation an den Grundschulen

Bildung

Zu Zielterminen und Übergangslösungen

Im Zusammenhang mit der angespannten Situation an den Grundschulen in Falkensee werden unterdessen verschiedene Varianten der Entlastung diskutiert. Dabei stehen die Erweiterung der bestehenden Grundschulen, die Nutzung von Kapazitäten an der Schönwalder Grundschule und der Filialbetrieb der Lessinggrundschule in Räumen der Oberschule „Erich Weinert“ im Mittelpunkt.

Die SPD-Falkensee hatte Erweiterungsbauten an drei Falkenseer Grundschulen vorgeschlagen. Eine „Auslagerung“ von Grundschülern aus Falkensee nach Schönwalde dagegen hält sie für ausgeschlossen. Eine solche Übergangslösung wäre Eltern und Kindern nicht zuzumuten. Auch einen Filialbetrieb der Lessing- oberschule sieht die SPD skeptisch. Eine Prüfung einer solchen Variante würde aber unterstützt.

Heiko Müller: „Ein Filialbetrieb der Lessinggrundschule in den Räumen der Erich-Weinert-Oberschule als Übergangslösung ist sicherlich prinzipiell möglich. Anfang der 90er Jahre gab es diese Variante bereits. Meine beiden Söhne waren zu dieser Zeit in solchen Filial-Klassen. Aus dieser Erfahrung heraus rate ich von einer derartigen Übergangslösung ab.“

Die SPD geht davon aus, dass ein Filialbetrieb von Schulen das Risiko eines Qualitätsverlustes in sich birgt. Da die Schülerinnen und Schüler nicht pendeln können, müssten dies Lehrerinnen und Lehrer tun. Das führe zu einer spür- baren Mehrbelastung. Aus organisatorischen Gründen müsste zudem eine ganze Jahrgangsstufe ausgelagert werden. Damit würde sich der Schulstand- ort für die Kinder mehrfach ändern.
Ein negativer Effekt könnte sich zudem für die Profilierung der Erich-Weinert-Schule als Ganztagsschule ergeben. Die Spielräume für die Schule würden inhaltlich und räumlich eingeschränkt werden. Auch könne nicht ausgeschlos- sen werden, dass ein Miteinander von Grundschülern und Oberschülern in einem Schulgebäude oder auf einem Schulhof zu Spannungen führen würde.

Heiko Müller: „Unser Ziel muss sein, mindestens die Erweiterung der Grund- schule „Adolph Diesterweg“ zum Schuljahresbeginn 2008/2009 fertig zu haben. Auch der Neubau eines Hortgebäudes an der Lessingschule sollte 2009 fertig zu stellen sein. Damit würde die Lage sich schon bald deutlich entspannen.“

Nach Einschätzung der SPD gehen die Grundschülerzahlen in Falkensee vor 2015 nicht nennenswert zurück. Für möglich gehalten wird deswegen, einen Teil der bisher genutzten Baracken an der Europaschule noch einige Jahre nach dem Einzug in den dort für 2009 geplanten Erweiterungsbau weiter zu nutzen. Damit könnte für eine Übergangszeit noch weitere Klassenraum-Kapazität im Grundschulbereich bereitgestellt werden.

Falkensee, 14.02.2007

 
 

Sprechstunde

Der SPD Vorstand und SPD Ortsverein lädt am 11.12.2018 um 18.00 Uhr zur Sprechstunde ein. Sie sind herzlich in der Geschäftsstelle der SPD Falkensee willkommen mit der Beisitzerin, dem Fraktions-und Kreitstagsmitglied Frau Ingrid Junge Gesprächezu führen und sich auszutauschen. Für Anregungen und Fragen steht Frau Junge gerne zur Verfügung. Um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de wird gebeten.

Wir wünschen Ihnen eine frohe Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!

Im neuen Jahr sind wir wieder für Sie da. Die neuen Sprechstundentermine folgen.

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online