Havelländische Juso-Gruppe gegründet

Jugend

STEFAN KUSCHEL (Märkische Allgemeine, 14.7.2007)

FALKENSEE Da wäre die Sache mit der Langeweile. Das Freizeitangebot für junge Leute ist in Falkensee recht dürftig. Kaum geeignete Kneipen, wenige Treffpunkte im Freien. Und eine der schönsten Stellen in der Gartenstadt, das Ufer des Neuen Sees, ist zu einer Art Sperrgebiet für friedliebende Menschen verkommen: Immer wieder ist von Schlägereien zu hören, von Erpressungen und Diebstahl. Langeweile und Kriminalität – eine Kombination, die die Jungsozialisten (Jusos, die Jugendorganisation der SPD) fortan bekämpfen wollen. Von Falkensee geht jetzt die Initiative für die Bildung einer havelländischen Juso-Gruppe aus. Donnerstagabend luden die drei Initiatoren Leah Kunz (18), Steven Bortig (19) und Marco Paetzel (23) zur Gründungsveranstaltung in das Kultur- und Seminarhaus des Arbeiter-Samariter-Bunds an der Ruppiner Straße.

Die Stimmung war locker. Partyatmosphäre, etwas zu trinken, etwas zu essen, ein bisschen Musik. Und auf dem Tisch mit den Juso-Werbeutensilien neben den Kugelschreibern bunte Päckchen mit Kondomen. Vieldeutig heißt es darauf: "Das ist das Vorspiel, der Höhepunkt kommt erst noch..." Großes erleben wollen auch Leah Kunz, Steven Bortig und Marco Paetzel, die darauf hoffen, die Jusos zu etablieren.

Vor Jahren hatte es einen auf Falkensee begrenzten Anlauf gegeben, der schnell versandet war. Für diesen kreisweiten Versuch sind nun junge Leute aus allen Ortsvereinen angesprochen worden. Rund 50 Parteimitglieder kämen in Frage, sie gehören der Juso-Altersgruppe der 14- bis 35-Jährigen an. Willkommen sind aber auch alle anderen Interessierten, das SPD-Parteibuch ist keine Voraussetzung.

Leah Kunz, Steven Bortig und Marco Paetzel besitzen es trotzdem. Alle drei legen allerdings Wert auf Eigenständigkeit und, wenn nötig, auf Distanz: "Wir sind nicht das Abbild der SPD, sondern wir wollen anstoßen und aufrütteln", sagt Leah Kunz. Über ihre Eltern kam sie bereits früh mit Politik in Berührung, "das politische Gewissen ist mir in die Wiege gelegt worden". Steven Bortig, der dem SPD-Vorstand angehört, sagt, er habe nicht nur "zugucken, sondern mitmachen" wollen. Marco Paetzel ist es wichtig, sich "als junger Mensch zu etwas zu bekennen".

Erstmals in Erscheinung getreten sind die Havelland-Jusos beim Falkenseer Respekttag am 23. Juni. Nun wollen sie ihre Strukturen festigen, Kontakte herstellen, Treffen vereinbaren. Ein Programmentwurf ist bereits fertig – Lösungsvorschlag für den Neuen See: ein Beach-Volleyballfeld und eine Strandbar mit Liegestühlen. Das könnte die Gegend beleben, ein wirksamer Schritt gegen Langeweile und Kriminalität sein. Erwogen werden ferner Debattier-, Philosophie- und Leseklubs, Sport-Turniere und legale Graffiti-Flächen. Einschalten wollen sich die Jusos zudem in den Falkenseer Bürgermeister-Wahlkampf. Leah Kunz: "Wir müssen den Großen den jugendlichen Weg zeigen."

Kondition und Profil
Schon die Erwachsenen-Verbände der Parteien haben gewöhnlich arge Not, genügend Interessenten für Ortsvereine und Kreisverbände zu finden. Junge Leute, die noch auf der Suche nach allgemeiner Orientierung sind und sich in das Leben testen, sind erst recht eine politisch schwer zu bindende Gruppe. Das bisherige Scheitern, in der Gartenstadt ein Jugendparlament zu installieren, ist nur ein Indiz dafür. Insofern ist die Gefahr nicht eben klein, dass auch dem neuen Gründungsanlauf der Jusos schnell die Luft ausgeht. Reicht aber die Kondition, um so besser. Nötig sind aber zudem Wille und Mut zum eigenen Profil – für einen Abklatsch der Alten sollten sich die Jungen zu schade sein. Langweiler und Technokraten gibt es genug. kusch

Kontakt und Bilder der Veranstaltung: www.jusos-havelland.de

 
 

Sprechstunde

Der SPD Vorstand und SPD Ortsverein lädt am 11.12.2018 um 18.00 Uhr zur Sprechstunde ein. Sie sind herzlich in der Geschäftsstelle der SPD Falkensee willkommen mit der Beisitzerin, dem Fraktions-und Kreitstagsmitglied Frau Ingrid Junge Gesprächezu führen und sich auszutauschen. Für Anregungen und Fragen steht Frau Junge gerne zur Verfügung. Um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de wird gebeten.

Wir wünschen Ihnen eine frohe Adventszeit, ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019!

Im neuen Jahr sind wir wieder für Sie da. Die neuen Sprechstundentermine folgen.

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online