Aufbruchstimmung bei der SPD

Kommunalpolitik

Auf seiner Mitgliederversammlung am 16.Oktober 2007 hat der Falkenseer SPD-Ortsverein den Ausgang der Bürgermeisterwahl analysiert und Schlussfolgerungen für seine politische Arbeit gezogen.
SPD-Vorsitzender Heiko Lipinski: „Die Nominierung von Heiko Müller als SPD-Kandidaten für die Bürgermeisterwahl war und ist die richtige Entscheidung. Sowohl in politisch-strategischer Hinsicht als auch bezogen auf die nachhaltige Entwicklung Falkensees. Nicht zuletzt durch seinen kompetenten und vermittelnden Politikstil passt Heiko Müller genau zur familienpolitischen Ausrichtung der SPD und unserer Zielsetzung für eine konstruktive und vor allem stabile Politik. Für den Dialog darüber stehen wir bereit.“

In seiner Wahlkampf-Bilanz nannte der stellvertretende Vorsitzende der SPD, Norbert Kunz, zehn Gründe für den deutlichen Erfolg Heiko Müllers und der SPD:

  • Heiko Müllers Kompetenz wurde von den WählerInnen anerkannt.
  • Der SPD-Kandidat war für alle Bevölkerungsgruppen wählbar. Von den Bewerbern war er der Integrationskandidat schlechthin. Es wurde deutlich: Die BürgerInnen unserer Stadt sind die Blockade-Politik von CDU, Grünen und ABü in der Stadtverordnetenversammlung leid.
  • Heiko Müller konnte sich auf die hervorragende Aufbauleistung von Jürgen Bigalke beziehen und zugleich den notwendigen Erneuerungsbedarf signalisieren.
  • Mit unserer familienpolitischen Orientierung und den vier Schwerpunkten (Familienstadt, Gartenstadt, Lebendige Stadt und Regionales Zentrum) haben wir die kommunalpolitisch bedeutsamen Themenbereiche markiert und zugleich die politische Grundlage für die Kommunalwahl 2008 geschaffen.
  • Heiko Müller in der Öffentlichkeit und die Fraktion in der Stadtverord- netenversammlung haben handwerklich gute Politik gemacht. Es ist uns gelungen, wegweisende Entscheidungen auch gegen den erklärten Willen des Mehrheits-Bündnisses aus CDU, Grünen und ABü durchzusetzen.
  • Heiko Müller und die SPD haben alle kommunalpolitisch relevanten Themen besetzt und mit realitätstüchtigen Aussagen unterlegt.
  • Im Gegensatz zur Kandidatin der CDU hatte Heiko Müller die geschlossene Unterstützung seiner Partei.
  • Wir haben einen „Multiplikatoren-Wahlkampf“ geführt. Heiko Müllers Politikangebot überzeugte auch in solchen Milieus, die traditionell oder kulturell für die Sozialdemokratie eher verschlossen sind.
  • Die interne Zusammenarbeit zwischen Kandidat, dem Wahlkampf-„Kernteam“, den „Kompetenzteams“, Partei, Fraktion und externen Unterstützern klappte nahezu reibungslos.
  • Wir haben bewusst keinen konfrontativen Wahlkampf geführt.
Wir werden uns jetzt auf die Kommunalwahl konzentrieren mit dem Ziel, wieder stärkste Partei in Falkensee zu werden.
 
 

Sprechstunde

SPD Sprechstunde in der Geschäfststelle:

Wir freuen uns, Gespräche mit Euch zu führen. Die Termine folgen.

Bei Fragen bzw. um Anmeldung unter info@spd-falkensee.de wird gebeten.

 

Veranstaltungen

Die nächste Mitgliederversammlung ist am 22. Oktober 2019:

Liebe Genossinnen und Genossen,

Im Namen des Vorstandes lade ich Euch ein zu unserer Mitgliederversammlung

 

am Dienstag, den 22. Oktober 2019, 19.00 Uhr

im Hotel „Kronprinz“, Friedrich-Engels-Allee 125 .

 

Wir freuen uns auf Eurer zahlreiches Erscheinen!

 

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online