Header-Bild

Der Ortsverein

Damals und heute:

.Liebe Falkenseerinnen und Falkenseer,

aus dem kleinen, im Schatten der Mauer gelegenen Falkensee mit seinen 20 000 Einwohnern wurde die am schnellsten prosperierende Gemeinde Deutschlands. Falkensee entwickelte sich als Mittelzentrum der Region zur größten Stadt des Havellandes mit derzeit 43 000 Einwohnern. Die SPD stellt seit 1990 den Bürgermeister unserer Stadt. Unter Heiko Müller, der hier aufgewachsen ist, setzte ein enormes Bauprogramm ein: Schulen wurden neu gebaut und vorhandene modernisiert, die Straßen in einem befahrbaren Zustand versetzt, das Bahnhofsumfeld erhält ein neues Gesicht, Freizeit- und Sportstätten sowie Bolzplätze entstanden neu. Kürzlich wurde die Mehrzweckhalle im Stadtzentrum eröffnet. Das alte Postgebäude wurde in ein Bürger-Informationszentrum umgestaltet, in dem lange Wartezeiten der Vergangenheit angehören. Und so könnten diese Aufzählungen weiter fortgeführt werden. Falkensee wurde vor allem für junge Familien zur Heimat.

Einer gemeinsamen Initiative des Seniorenbeirates und der SPD ist es zu verdanken, dass die Planungen für ein Hallenbad begonnen haben.

Aber noch sind nicht alle Probleme gelöst: So setzt sich die SPD beispielsweise für die Reduzierung der Lärmbelästigungen auf dem Straßenzug Falkenhagener- und Nauener Straße, ebenso wie für  eine Verbesserung der Verkehrsverbindungen Falkensees mit Berlin sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene ein. Dazu gehören der Ausbau der Spandauer Straße und die Weiterführung des Brunsbütteler Dammes in Richtung Falkensee ebenso wie ein vom Fernverkehr unabhängiger zuverlässiger Schienen-Personen-Nahverkehr.

Fazit: Falkensee hat viel erreicht. Trotzdem ist noch einiges zu tun. Packen wir es gemeinsam an ! Der Ortsverein der SPD lädt Sie hierzu herzlich ein.

Ihr Wolfgang Jähnichen

 

Der SPD-Ortsverein Falkensee gründete sich am 14. November 1989 als damaliger "Ortsverband der Sozialdemokratischen Partei in der DDR" (SDP).
.
Auszug aus der Gründungsurkunde:

„Wir fühlen uns den ökologischen, sozialen und demokratischen Grundsätzen verpflichtet, wie sie auch im Statut...der SDP (beschlossen am 7.10.1989 in Schwante) hinterlegt sind. Entsprechend diesen Grundsätzen wollen wir im Ort und darüber hinaus tätig werden, die Gesellschaft und Struktur unseres Staates verändern und neu gestalten. Bei unserer Arbeit sind wir der gesamten SDP in der DDR verbunden. Mit allen wirklich demokratischen Kräften unseres Landes suchen wir die Zusammenarbeit, um eine wahrhaft deutsche demokratische Republik aufzubauen. Als Ortsverband der SDP beginnen wir unsere Arbeit mit sofortiger Wirkung.“

Heute gehört der Ortsverein Falkensee zur Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Mit ca. 180 Mitgliedern zählen wir zu den größten Ortsvereinen der SPD in Brandenburg.

Innerhalb der Gliederung der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) bilden die Ortsvereine die unterste Ebene der politischen Willensbildung der Partei. In der Regel entspricht der Zuschnitt der SPD-Ortsvereine dem der jeweiligen kommunalen Gebietskörperschaften (Städte, Gemeinden), aber auch einzelne Stadtteile können Ortsvereine bilden. Das Organisationsstatut der SPD beschreibt in §8, Absatz 1 die Ortsvereine als eigenständige Parteigliederung: "Die SPD gliedert sich in Ortsvereine, Unterbezirke und Bezirke. In dieser Gliederung vollzieht sich die politische Willensbildung der Partei von unten nach oben."

Mitgliederversammlungen:

  • Jeden dritten Dienstag im Monat
  • Der Sitzungsort wird mit den Einladungen bekannt gegeben.

.


.

Kontoverbindung der Falkenseer SPD für Ihre Spende:

Empfänger: SPD Falkensee

IBAN: DE29 1605 0000 3812 0003 17
BIC:   WELA DE D1 PMB
Bank:.Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS)
 

.

.

.

"Es ist wichtiger, etwas im Kleinen zu tun ,
als im Großen darüber zu reden."

Willy Brandt

.

.

 

Termine

--- --- ---

 

Wissenswertes rund um Corona

Corona-Aktuelles 

 

Sprechstunde

SPD digitale Sprechstunde:

Solange die Auflagen zur physischen Distanzierung gelten bieten wir vom 24. April bis mindestens Ende Juni - digitale - Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger - und natürlich Euch als Mitglieder - an. 

Diese finden wöchentlich - freitags von 18:00 bis 19:00 Uhr - statt.

Bitte informiert uns unter der Telefonnummer 0172 8078381 oder Mail, und wir stellen eine Videokonferenz via Microsoft Teams her. Alternativ kommt man über diesen Zoom-link zum Meeting. Für die Anmeldung bitte folgende Meeting-ID: 850 4173 8937 und das Passwort: 743901 verwenden.

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

Pressemitteilungen

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von info.websozis.de

https://info.websozis.de/

 

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 3 User online