Header-Bild

SPD Falkensee

Aus der SVV Mai 2020

Aus der 8. SVV am 27. Mai 2020

Auszüge zu den Positionen unserer Fraktion in der 8. Stadtverordnetenversammlung vom 27. Mai 2020

TOP 6: Abwägungsbeschluss zum Bebauungsplan F17A (Zentrum/Campus) (DS 7865)

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt:

1. Die während des Verfahrens zur •Aufstellung des Bebauungsplanes 1. Änderung F 17 A „Zentrum - Campus" vorgebrachten Stellungnahmen der Bürger sowie • Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange (gemäß § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB) wurden durch die Stadtverordnetenversammlung geprüft und abgewogen (siehe Anlage 1).

2. Das Änderungsverfahren wird im Geltungsbereich •des rechtskräftigen Bebauungsplanes F 17 A „Zentrum - Campus" durchgeführt.

  • Unsere Fraktion bedauerte die Überweisung der Beschlussvorlage in den Fachausschuss.
  • Das Angebot der Stadtverwaltung, die strittige Bebauung der alten Stadthalle vom Baurecht für den F17 zu trennen, wurde nicht von allen Fraktionen verstanden.
  • Wir verhindern damit Baurecht für andere gewünschte Bauvorhaben in unserer Innenstadt.
  • Unsere Fraktion wünscht sich eine sachlichere und ergebnisorientierte Diskussion zum F17.

TOP 13: Antrag (Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, SPD, FDP, DIE LINKE und FREIE WÄHLER Falkensee): Erstellung eines Masterplans Fußgängerquerungen (DS 7872)

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt: Die Stadtverwaltung entwickelt auf Basis früherer Beschlüsse, dem Lärmaktionsplan, dem Input aus der Bürgerbeteiligung „Falkensee bewegt sich" aus dem Jahr 2015, sowie weiteren erkannten Bedarfen einen Masterplan Fußgängerquerungen in Falkensee. Die Querungen sind mit Prioritäten sowie einem Umsetzungsdatum zu versehen. Die Umsetzung der Fußgängerquerungen hat barrierefrei zu erfolgen.

  • Wir begrüßten mehrheitlich den Beschluss zum Masterplan Fußgängerquerungen.
  • In der Erwartung, mit dieser Maßnahme besser und qualifizierter erforderlich Fahrbahnquerungen in unserer Stadt zu realisieren, unterstützten wir als Fraktion den Antrag.
  • Die technischen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zustimmung durch die LK Verkehrsbehörde verhinderten bisher fast alle gestellten Anträge.
 
 

Termine

--- --- ---

 

Wissenswertes rund um Corona

Corona-Aktuelles 

 

Sprechstunde

SPD digitale Sprechstunde:

Solange die Auflagen zur physischen Distanzierung gelten bieten wir digitale - Sprechstunden für Bürgerinnen und Bürger - und natürlich Euch als Mitglieder - an. 

Diese finden jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 18:00 bis 19:00 Uhr - statt.

Bitte informiert uns unter der Telefonnummer 0172 8078381 oder Mail, und wir stellen eine Videokonferenz via Microsoft Teams her. Alternativ kommt man über diesen Zoom-link zum Meeting. Für die Anmeldung bitte folgende Meeting-ID: 850 4173 8937 und das Passwort: 743901 verwenden.

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

Pressemitteilungen

14.10.2020 08:02 Dirk Wiese (SPD) zu Extremismus-Studie bei Polizei
Horst Seehofer muss sich endlich bewegen Die Ankündigung des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, eine wissenschaftliche Studie zur Untersuchung von Rechtsextremismus und Rassismus in der Polizei zu initiieren, ist zu begrüßen.  Der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Dirk Wiese, zur Extremismus-Studie bei der Polizei: „Die Ankündigung des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius, eine wissenschaftliche Studie zur Untersuchung von Rechtsextremismus und Rassismus

13.10.2020 08:02 125. Geburtstag von Kurt Schumacher
Die SPD-Vorsitzenden Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans erinnern an Kurt Schumacher: Vor 125 Jahren wurde Kurt Schumacher am 13. Oktober 1895 in Culm (heute Chełmno) geboren. Als erster Parteivorsitzender der SPD nach dem 2. Weltkrieg baute er die SPD in den westlichen Besatzungszonen auf und führte sie, wie auch die Bundestagsfraktion, bis zu seinem Tod 1952. Kurt Schumacher war

12.10.2020 18:25 Verantwortungseigentum – „Gegengewicht zum globalen Turbokapitalismus“
SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil spricht sich für eine neue Rechtsform für Unternehmen aus, um die gesellschaftliche Verantwortung und nachhaltiges Handeln von Unternehmen zu stärken. Das Verantwortungseigentum als eine Unternehmensform für das 21. Jahrhundert. Immer mehr Gründerinnen und Unternehmer wollen ihre Betriebe sozialen und ökologischen Werten verpflichten, statt vorrangig Gewinnmaximierung zu betreiben. Sie plädieren für die Idee

05.10.2020 17:03 Recht auf Homeoffice – Arbeit, die zum Leben passt
Arbeitsminister Heil will ein Recht auf Homeoffice einführen, wo es möglich ist. Es geht darum, Beschäftigten neue Freiheiten zu ermöglichen. So können Beschäftigte Beruf und Familie leichter zusammenzubringen. Und zugleich will der Arbeitsminister sie vor einer vollständigen Entgrenzung der Arbeit ins Privatleben schützen. Eben eine Arbeit, die zum Leben passt. Einen Rechtsanspruch auf 24 Tage

29.09.2020 18:21 Dennis Rohde zum Bundeshaushalt 2021
Geld in die Hand für einen zukunftsgewandeten Haushalt Heute hat Bundesfinanzminister Olaf Scholz im Deutschen Bundestag den Entwurf zum Haushalt 2021 eingebracht. Jetzt schlägt die Stunde des Parlaments. Wir werden nun aus dem sehr guten Entwurf zum Haushalt 2021 einen noch besseren machen. „Der Haushaltsentwurf ist auch im Jahr 2021 von der Corona-Pandemie geprägt. Auch

Ein Service von info.websozis.de

https://info.websozis.de/

 

 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online