SPD Falkensee

Martin Schulz wird SPD-Kanzlerkandidat „Es geht ein Ruck durch das ganze Land“

Martin Schulz

„Ich trete mit dem Anspruch an, Bundeskanzler zu werden!“ Die SPD zieht mit Martin Schulz an der Spitze in den Wahlkampf – und will ihn auch zum neuen Parteichef machen. Im Berliner Willy-Brandt-Haus begeisterte er über 1.000 Mitglieder und Gäste. Und er stimmte alle auf einen kämpferischen Wahlkampf ein: „Lasst uns anpacken und unser Land gerechter machen und das mutlose ‚Weiter-so’ beenden.“

Martin Schulz will gemeinsam mit der SPD für mehr Gerechtigkeit sorgen, Vertrauen aufbauen und das Land voranbringen. Der Kanzlerin warf er vor „dass in diesen Zeiten das taktische Auf-Sicht-Fahren und Herumlavieren einfach zu wenig ist.“

„Wir wollen diese Aufbruchstimmung nutzen“, rief er den Genossinnen und Genossen und seinen Unterstützern zu. „Lasst uns anpacken und unser Land gerechter machen!“

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 
 

08.06.2017 in Topartikel Bildung

Rahmenkonzept Jugend- und Kinderarbeit

 

Bei der letzten Stadtverordnetenversammlung am 31.05.2017 wurde die neue Rahmenkonzeption für die Kinder- und Jugendarbeit beschlossen. Während die Fraktion der SPD geschlossen dafür votierte, gab es sieben Enthaltungen in anderen Fraktionen, deren Ursache vor allem darin lag, dass mehr Zeit für die Analyse der vorgelegten Unterlagen gewünscht wurde. Die SPD hatte sich seit Monaten ausführlich mit der Thematik befasst. Hierzu gab es eine überparteiliche Arbeitsgruppe, die bei der SPD einen hohen Stellenwert einnahm. Gerechtigkeit fängt bereits im Kinder- und Jugendalter an.  In der Arbeitsgruppe wirkten unter anderem mit, die Fachkräfte und Trägervertreter der Kinder- und Jugendarbeit, Hort, Schule, Jugendamt HVL, Partnerschaft für Demokratie und Elternvertreter, das Jugendforum/Jugendliche, die Interessengemeinschaft Falkenseer Sportvereine (Aktiv Sport), der Beirat für die Teilhabe von Menschen mit Behinderung und Mitglieder des Bildungsausschusses. Bei der in diesem Zusammenhang durchgeführten Umfrage nannten Kinder und Jugendliche Freunde, Musik hören und Sport als die meist genannten Freizeitbeschäftigten. Dies erfreut insofern, dass die Befragten Ihre Zeit nicht vorrangig vor dem Computer verbringen. Als zusätzliche Freizeitangebote wünschten sich die Befragten ein Hallenbad (rund  320 Nennungen) mit großem Vorsprung vor Fastfood/Shopping Center (rund 110 Nennungen) und mehr Bolz/Basketballplätze (rund 60 Nennungen). Als wichtig wurden auch das Treffen von Freuden, die gute Erreichbarkeit sowie kostenlose Freizeitangebote erachtet. Allgemein sollen Unterstützungsangebote insbesondere an Schulen stabilisiert werden sowie Angebote des sozialen Lernens in der Freizeit. Konkret werden in den Handlungsempfehlungen der Arbeitsgruppe kurzfristig z.B. mindestens ein Sozialarbeiter pro Schule sowie die Einführung von Kinder- und Jugendräten in Horts und Jugendclubs vorgeschlagen. Als mittelfristige Maßnahme wird ein zweiter Streetworker gewünscht, realisierbar 2020-2023.  Langfristig wird die Einrichtung eines beruflichen Ausbildungszentrums für Falkensee und Umgebung angedacht. Weitere Informationen zu der Studie sind erhältlich über die SPD Fraktion.

 

13.02.2017 in Bundespolitik

Wir gratulieren Frank Walter Steinmeier!

 
Frank-Walter Steinmeier

“Lasst uns mutig sein!”



Dankesworte von Dr. Frank-Walter Steinmeier, MdB, in der 16. Bundesversammlung am 12.02.2017 im Berliner Reichstagsgebäude

Herr Präsident, sehr geehrte Delegierte, verehrte Mitbewerber, meine Damen und Herren.

„Ihr macht mir Mut!“

Dieser Zuruf einer jungen Frau –damals vor zwei Jahren- hat lange in mir nachgehallt; und heute gebe ich ihn an Sie weiter: Von Herzen danke ich Ihnen, den Mitgliedern dieser Bundesversammlung, für die Ermutigung, mit der Sie mich heute auf den Weg in das höchste Amt unseres Staates senden. Ihre Wahl erfüllt mich mit großer Freude, und mein großer Respekt vor diesem Amt bleibt.

Mein Respekt ist umso größer, weil Joachim Gauck hier vor mir sitzt: ein Bundespräsident, der diesem Amt und unserem Land gut getan hat. Ein Präsident, der für die Freiheit spricht; und der das Glück der Freiheit mit jeder Faser verkörpert. Ihnen, verehrter Herr Präsident, gilt mein, und ich bin sicher: unser aller tiefer Dank!

Ich danke allen, die mich gewählt haben, für ihr Vertrauen. Und denen, die mich nicht unterstützt haben, gebe ich ein Versprechen: In gleichem Respekt vor allen demokratischen Parteien, vor Regierung und Opposition, in Respekt vor dem Vielklang der Stimmen in unserer Demokratie, werde ich dafür arbeiten, auch Ihr Vertrauen zu gewinnen.

Denn ich weiß: Wir leben in stürmischen Zeiten. Viele in unserem Land sind verunsichert. Die Welt –das hat der ein oder andere vermutlich von mir schon mal gehört- scheint aus den Fugen. Aber viele fragen auch: Was ist eigentlich der Kitt – der Kitt, der unsere Gesellschaft im Kern zusammenhält? Und hält dieser Kitt auch für die Zukunft? Andere fragen: Wenn die Welt unsicherer wird, und wenn unser Land mit dieser Welt so eng verflochten ist, was bedeutet das für unsere Sicherheit, für unsere Zukunft? Diese Sorgen spüre ich in unserem Land, und ich nehme sie ernst.

Aber--- meine Damen und Herren, als Außenminister habe ich auch etwas anderes erfahren: „Ihr macht mir Mut!“

Es war eine junge Frau in Tunesien, die diesen Satz zu mir gesagt hat – eine Aktivistin, die sich in ihrer Heimat für Demokratie und Menschenrechte engagiert. Und als sie diesen Satz sagte, da meinte sie nicht mich oder meine Delegation, sondern unser Land war gemeint. „Ihr Deutschen macht mir Mut!“, hat sie gesagt.

Meine Damen und Herren: Ist es nicht erstaunlich –ist es nicht eigentlich wunderbar, dass dieses Deutschland, „unser schwieriges Vaterland“,

wie Gustav Heinemann es nannte, für viele auf der Welt ein Anker der Hoffnung geworden ist?

Wir machen anderen Mut – nicht weil alles gut ist in unserem Land. Sondern weil wir gezeigt haben, dass es besser werden kann! Dass nach Kriegen Frieden werden kann; und nach Teilung Versöhnung; dass nach der Raserei der Ideologien so etwas einkehren kann wie politische Vernunft; dass uns vieles geglückt ist in unserem Land.

An all das erinnert uns dieser Tag – der Tag der Bundesversammlung!

Als Theodor Heuss vor der ersten Bundesversammlung stand, da räumten die Menschen in Deutschland den Schutt von Krieg und Diktatur beiseite; da bauten sie Stein um Stein die Bundesrepublik auf – eine Demokratie, die damals nur auf dem Fundament des Westens festen Halt finden konnte. Und wenn dieses Fundament heute anderswo wackelt, dann müssen wir umso fester zu ihm stehen!

Als später Roman Herzog hier vor der Bundesversammlung stand, da war die deutsche Wiedervereinigung noch jung. Da wehte der Wind des Aufbruchs durchs Land – aber da gab es auch Ängste vor dieser neuen Zukunft. Doch die Lockrufe derer, die schon damals zündelten mit Fremdenfeindlichkeit und Ressentiments, die hat unsere Gesellschaft damals überwunden, und ich bin sicher, das werden wir auch heute!

Als Johannes Rau hier stand, da sah sich das geeinte Deutschland durch den Einsatz auf dem Balkan mit schwierigen außenpolitischen Entscheidungen konfrontiert. Mit einer neuen Verantwortung in der Welt, die bis heute noch weiter gewachsen ist, und die wir angenommen haben.

Meine Damen und Herren: Wir haben vieles miteinander gemeistert, und nicht immer waren die Zeiten einfach. Der Blick auf die Welt und auch auf Europa lehrt uns: Auch heute ist eine schwere Zeit. Aber, meine Damen und Herren: sie ist unsere! Sie liegt in unserer Verantwortung.

Und wenn wir anderen Mut machen wollen, dann brauchen wir auch selber welchen.

Wir brauchen den Mut, zu sagen, was ist...– und was nicht ist! Der Anspruch, Fakt und Lüge zu unterscheiden, das Vertrauen in die eigene Urteilskraft – sie sind das stolze Privileg eines jeden Bürgers, und sie sind Voraussetzung von Demokratie.

Wir brauchen den Mut, einander zuzuhören-; die Bereitschaft, das eigene Interesse nicht absolut zu setzen; das Ringen um Lösungen in einer Demokratie nicht als Schwäche zu empfinden; die Realität nicht zu leugnen, sondern sie verbessern zu wollen.

Und wir brauchen den Mut, zu bewahren, was wir haben! Freiheit und Demokratie in einem vereinten Europa – dieses, unser Fundament wollen wir verteidigen. Es ist nicht unverwundbar– aber es ist stark.

Nein, wir leben nicht auf einer Insel der Seligen. Wir sind Teil einer Welt mit ihren Risiken, und Risiken gibt’s auch bei uns. Aber: Kaum irgendwo auf der Welt gibt es mehr Chancen als bei uns. Wer, meine Damen und Herren, wenn nicht wir, kann guten Mutes sein?

Deshalb, liebe Landsleute: Lasst uns mutig sein! Dann ist mir um die Zukunft nicht bange.


 

08.01.2017 in Veranstaltungen

Ein Hallenbad für Falkensee

 

Liebe Falkenseerinnen und Falkenseer,

die SPD Falkensee steht für ein Ein Hallenbad für Falkensee und hat eine Auftaktveranstaltung 2017 zu diesem Thema am Dienstag, 24. Januar 2017 ab 19 Uhr im Center der Lebenshilfe Havelland e.V., Bahnhofstr. 32 in Falkensee durchgeführt.

Frau Prof. Dr. Brigitte Häntsch, Universität Kassel, hat mit ihren Studenten Arbeiten für ein Hallenbad in Falkensee mit 3 Standorten vorgestellt. Dazu wurden alternative Modelle präsentiert. Die Präsentaion für Sie zum Nachlesen:

dl/Praesentation_Ein_Hallenbad_fuer_Falkensee.pdf

Desweiteren finden Sie die von der Stadt Falkensee in Auftrag gegebene Konzeptstudie hier:

https://www.falkensee.de/seite/296352/hallenbad-konzeptstudie.html

Gerne können Sie uns für Rückfragen unter "Kontakt" oder info@spd-falkensee.de kontaktieren!

Ihre SPD Falkensee

 

 

 

Unser neuer Vorstand

Am 19.02.2016 wurde der neue Vorstand des SPD-Ortsvereines Falkensee gewählt.

 

Sprechstunde

11.10.2017 von 18.00 - 19.00 Uhr: Der SPD Vorstand und Ortsverein bietet wieder eine Sprechstunde in der Geschäftsstelle der SPD in der Potsdamer Str. 2 an. Für Fragen und Anregungen stehet Ihnen Herr Günther Wallbaum gerne zur Verfügung.

24.10.2017 von 18.00 - 19.00 Uhr: Die SPD Fraktion und Ortsverein bietet wieder eine Sprechstunde in der Geschäftsstelle der SPD in der Potsdamer Str. 2 an. Für Fragen und Anregungen stehet Ihnen Frau Ingrid Junge gerne zur Verfügung.

15.11.2017 von 18.00 - 19.00 Uhr: Der SPD Vorstand und Ortsverein bietet wieder eine Sprechstunde in der Geschäftsstelle der SPD in der Potsdamer Str. 2 an. Für Fragen und Anregungen stehet Ihnen Herr Günther Wallbaum gerne zur Verfügung.

28.11.2017 von 18.00 - 19.00 Uhr: Die SPD Fraktion und Ortsverein bietet wieder eine Sprechstunde in der Geschäftsstelle der SPD in der Potsdamer Str. 2 an. Für Fragen und Anregungen stehet Ihnen Herr Peter Kissing gerne zur Verfügung.

13.12.2017 von 18.00 - 19.00 Uhr: Der SPD Vorstand und Ortsverein bietet wieder eine Sprechstunde in der Geschäftsstelle der SPD in der Potsdamer Str. 2 an. Für Fragen und Anregungen stehet Ihnen Herr Andreas Pick gerne zur Verfügung.

 

Folgen Sie uns auf

Logo_Facebook Facebook 

 

Veranstaltungen

Einladung zur Mitgliederversammlung

 Liebe Genossinnen und Genossen,

wir laden zur nächsten Mitgliederversammlung am Dienstagt, den 26. September 2017 um 19 Uhr in das Hotel „Kronprinz“, Friedrich-Engels-Allee 125 ein.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

1.  Diskussion des Ergebnisses der Bundestagswahlen

2.   Bericht aus dem Land

3.   Berichte aus dem Landratsamt

4.   Berichte aus der Stadtverwaltung

5.   Termine und Verschiedenes

Für den Vorstand des OV Falkensee Wolfgang Jähnichen

____________________________________________

Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich von der SPD Falkensee eingeladen am 27.09.2017 ab 15.00: Verkehrschulung mit Herrn Dietmar Kratzsch im Kulturhaus “Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67 in 14612 Falkensee.
Dietmar Kratzsch engagiert sich bei der Verkehrswacht Havelland und möchte sein Wissen und seine Erfahrung weitergeben, insbesondere um Fehler und Unfälle zu vermeiden.
Wir freuen uns auf Sie! 
 

MITGLIED WERDEN!

Dafür treten wir ein

Wir sind überzeugt, dass Fortschritt möglich ist. Mit viel Engagement, guten Ideen und dem richtigen Teamgeist kann es auch in unserer oft so komplizierten Welt gelingen, das Leben für die Menschen besser zu machen. Nicht nur für wenige, sondern für alle.

https://www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

 

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online